Direkt zum Inhalt

Tierhaltung

Tierhaltung
Foto: K. Wendlandt

Der Archehof der Domäne Dahlem züchtet bedrohte Nutztierrassen und verkauft Zuchttiere. Wir pflegen zugehörige Kulturtechniken, wie die Nutzung von Rindern als Zugtiere. Als Bioland-Betrieb halten wir alle Tiere so artgerecht wie möglich. Fleisch und Eier aus eigener Produktion können Sie in unserem Hofladen erwerben.

Kontakt

Astrid Masson
Bereich Landwirtschaft
masson@domaene-dahlem.de

Tiere auf unserem Archehof

Unser Archehof der hält insgesamt 7 Nutztierarten und 10 Haustierrassen, die vom Aussterben bedroht sind. Fast alle davon werden in der Roten Liste der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.) geführt. 

Neben dem Deutschen Sattelschwein, dem Rauwolligen Pommerschen Landschaf, der Schraubenhörnigen Bulgarischen Langhaarziege und dem Roten Höhenvieh findet man auf der Domäne Dahlem auch die Deutschen Sperber, Minorkas, Pommernenten, Dülmener Wildpferde, Konik- und Exmoor-Ponys.

Foto: K. Wendlandt

Rotes Höhenvieh

Foto: K. Wendlandt

Deutsches Sattelschwein

Foto: Canva

Deutsche Sperber

Foto: K. Wendlandt

Rauhwollige Pommersche Landschafe

Zugrinder

Zugtiere

Bis in die 1950er Jahre hinein sah man noch viele Kuh- oder Ochsengespanne auf Acker und Straße. Auf der Domäne Dahlem spannen wir Rinder zu leichteren Acker- und Transportarbeiten an und bilden die Nachzucht hin und wieder auch zu Zugtieren aus. Diese alte Kulturtechnik zeigen und vermitteln wir auch in unseren Workshops.

Das könnte Sie interessieren