Direkt zum Inhalt

Herrenhaus

Herrenhaus
Foto: Domäne Dahlem

Das Domäne Dahlem Herrenhaus aus dem Jahr 1560 ist Berlins ältestes Wohnhaus. Es inszeniert mit Kaufmannsladen, Fleischerei, Lebensmittellabor und Armbruster-Zimmer spannende historische Orte der Jahrhundertwende im Kontext von Landwirtschaft und Ernährung. Mit rund 600 qm Ausstellungsfläche über ganze zwei Etagen dient es unserem Landgut außerdem als Kunstgalerie der aktuellen Sonderausstellung.

Kontakt

Dennis Novak
Leitung Sammlung & Ausstellung
novak@domaene-dahlem.de

Historische Orte der Jahrhundertwende

Im historischen Kaufmannsladen tritt Kaufmann Rüdiger Buchmann als holografische Projektion in Erscheinung und erzählt spannende Geschichten aus seinem Arbeitsalltag. Die Fleischerei um 1920, deren Pate die Fleischer Innung Berlin ist, erzählt den spannenden Weg der Fleisch- und Wurstproduktion vom Schlachthof bis zum Metzger. Das Lebensmittellabor des Kaiserlichen Gesundheitsamtes gewährt Einblicke in einen Ort, in dem der Verbraucherschutz ab 1876 das Laufen lernte. Das Armbruster-Zimmer zeigt historische Objekte der Sammlung des bedeutenden Bienenkundlers Prof. Dr. Ludwig Armbruster und vermittelt Informationen über die faszinierende Kulturgeschichte der Imkerei.

Foto: K. Wendlandt

Herrenhaus auf dem Gutshof

Foto: Domäne Dahlem

Prof. Dr. Ludwig Armbruster Zimmer

Foto: Domäne Dahlem

Barockes Kaminzimmer

Foto: Domäne Dahlem

Historische Fleischerei

Foto: K. Wendlandt

Warenregal im historischen Kaufmannsladen

Aktuelle Ausstellung

MORGEN. Experimentelle Untersuchungen und Zukunftsmodelle

Im Rahmen der Ausstellungsreihe Domäne.ART präsentiert die Domäne Dahlem eine Ausstellung von Studierenden aus den Klassen Raumbezogenes Entwerfen und Ausstellungsgestaltung sowie Gestaltung des bewegten Bildes der Universität der Künste Berlin.

Das könnte Sie interessieren