Die „Honigbienen und ihre wilden Verwandten“ - eine Wanderausstellung der Initiative „Berlin summt!“

Auf neun doppelseitigen Tafeln laden viele interessante Informationen und Bilder dazu ein, sich genauer mit dem Leben dieser faszinierenden Insekten zu beschäftigen.

Man erfährt mehr über:

  • die Honigbiene – das Leben im Staat, ihre Produkte und die Bedeutung der Biene für die Landwirtschaft
  • die Bienenhaltung – früher und heute; in der Stadt und auf dem Land
  • die Wildbienen: 560 Arten und kaum einer kennt sie!
  • und nicht zuletzt das Bienensterben in Deutschland


Erstellt wurde die Ausstellung im Rahmen von „Berlin summt!“. Die Initiative hat Bienenstöcke aufgestellt in Kooperation mit erfahrenen Berliner Imkern und Hausbesitzern repräsentativer Berliner Standorte. Zweck der Initiative ist auf der einen Seite, auf die Stadtnatur und unsere Abhängigkeit von funktionierenden Ökosystemen aufmerksam zu machen, auf der anderen Seite die Bürgerinnen und Bürger zu motivieren, selbst etwas für den Schutz der Bestäuberinsekten zu tun. Die Ausstellung wurde schon in anderen öffentlichen Einrichtungen gezeigt.
Mehr dazu findet man unter: http://www.berlin.deutschland-summt.de/Wanderausstellung_berlin.html

Back To Top