Der Apfel - Kultur mit Stiel

2016 wird vom 18. März bis 1. Januar 2017 auf 300 Quadratmetern im Museum im Herrenhaus die Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ gezeigt. Jeder Deutsche isst mehr als 26 Kilogramm im Jahr. Allein in Deutschland werden etwa 1.500 verschiedene Obstsorten angebaut – weltweit sogar rund 20.000. Dabei ist der Apfel kein bloßes Naturprodukt, vielmehr bildet schon seine Züchtung eine hohe Kulturleistung.

Die Ausstellung (in der jeder Besucher einen leckeren Bioapfel der Sorte Topaz erhält!) greift verschiedene Aspekte rund um den Apfel und seine Erzeugung in Vergangenheit und Gegenwart auf. Ökologische, ökonomische und vor allem die kulturellen Gesichtspunkte rund um den Apfel werden vorgestellt. Wo kommt der Apfel her? Welche Sorten und welche Apfelprodukte gibt es? Auf die Entwicklung der Ernte, von der traditionellen Handpflückung bis zur maschinellen Großernte, wird ebenso eingegangen wie auf die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Saisonarbeiter/innen, die jedes Jahr zur Ernte in die Anbaugebiete kommen. Einheimische Obstpioniere sowie historische und moderne Techniken zeigen eine lange Obstbautradition.

Es gibt viele Möglichkeiten, das Obst weiterzuverarbeiten. Konventionelle Methoden und Geräte verdeutlichen den technischen Fortschritt, den die Verwertung von Obst in den letzten Jahren genommen hat. Nachhaltigkeit und heutiges Umweltbewusstsein setzen weitere Schwerpunkte. Aber auch dem Apfel im Paradies oder dem Zankapfel wird hinter die Schale geschaut. Der Apfel nahm in verschiedenen Mythologien, aber auch in Märchen eine wichtige Rolle ein. Auch die Werbung bedient sich seiner Wirkung.

Es erwarten Sie faszinierende Objekte, Bilder und Fotos sowie Film-, Hör- und Mitmachstationen. Ein eigener Raum ist Darstellungen des Apfels in der zeitgenössischen Kunst gewidmet mit Leihgaben aus der Sammlung Dr. Rainer Wild, Heidelberg. Darunter befinden sich Werke von Karl Hofer, Rainer Fetting, Nicolas Party, Peter Schermully, Werner Schmidt, Cornelius Völker und Fernando Botero.

Die Ausstellung „Der Apfel. Kultur mit Stiel“ wurde im Rahmen des Ausstellungsverbundes „Arbeit und Leben“ unter der Federführung des Freilichtmuseums am Kiekeberg erstellt und wird an insgesamt vier Standorten in Deutschland gezeigt. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Begleitband mit vielen Abbildungen erschienen (24,80 € an der Museumskasse der Domäne Dahlem). Das Apfelthema wird – ebenso wie das 40jährige Jubiläum der Domäne Dahlem! – mit verschiedenen Aktivitäten ein Jahresschwerpunkt der gesamten Domäne Dahlem sein. 

Bilder zur Ausstellung

Back To Top