Landgut

Landgut und Museum stellen die zusammen­hängende Nahrungskette, von der Urproduktion über die Verarbeitung und Vermark­tung bis zum Verbrauch vom Feld bis auf den Teller dar. Dabei ergänzen und verzahnen sich der landwirtschaftliche Demonstrationsbetrieb und das lebendige Museum mit ihren jeweiligen Vermittlungsmöglichkeiten.

Im Landgut wird Arbeitsalltag präsentiert. Wir zeigen Ackerbau, Tierhaltung, Gartenbau und Landschaftsgestaltung. Auf den Domänenfeldern besteht eine seit 800 Jahren ununterbrochene Tradition ackerbaulicher Nutzung, was nicht nur in Berlin inzwischen einzigartig sein dürfte.

Back To Top